Ab ins Labor: Vor der Therapie steht die Diagnostik.

Auch labordiagnostische Belege können wichtig für die weitere Vorgehensweise sein. Für eine optimale Ursachen-forschung arbeite ich mit den aus meiner Sicht besten medizinischen und umweltmedizinischen Laboren Deutschlands

(Labor Ganzimmun, KEAC und CENSA) zusammen.

Hier eine kleine Auswahl der laborgestützten Angebote in meiner Praxis:

Vitamin D
Kapillarbluttest (wenige Tropfen genügen). Ein wichtiger Test bei Belastungen durch Infektanfälligkeit, Depression, Krebserkrankungen, Allergien, Knochenerkrankungen und Calziummangel.

Mikronährstoffprofil
nicht nur das Blutserum – also die klare Flüssigkeit des Blutes ohne Blutzellen – sondern das Vollblut wird analysiert. Im Fokus steht die Frage nach ausreichender Menge essentieller Nährstoffe wie Zink, Selen, Magnesium, Kupfer, Kalium, Calcium und Eisen aber auch Vitamin B6, die im Blut vorhanden sein sollten, um eine ausreichende Immunfunktion sowie gesunden Stoffwechsel zu ermöglichen.

Schilddrüsenprofil
Unter- oder Überfunktion lassen sich manchmal über den Basiswert TSH ablesen. Erheblich genauer ist die Bestimmung der freien T3- und freien T4-Hormone. Und um zu erkennen, ob die Schilddrüse eine Autoimmunerkrankung erlebt (Hashimoto und/oder Basedow), sind weitergehende Analysen zu Enzymen und Antikörpern und Gegenspieler (reverse T3) wichtig. Gerne arbeite ich hier auch in Kooperation mit Ihre behandelnden Arzt.

HPU-Urintest
Durch erhöhte Ausscheidung wichtiger Mikronährstoffe verursachter Mangel an Vitamin B6-, Mangan- und Zinkkomponenten. Einer der wichtigsten Tests bei Belastungen durch Allergien, psychische Erkrankungen, Müdigkeits-Syndrom, Schilddrüsenerkrankungen, Schwermetallbelastungen (Ausscheidungsschwäche), Entgiftungsschwäche als Grundlage chronischer Erkrankungen

Gesundheitscheck Darm (Kinder und Erwachsene)
Mittels Stuhlprobe wird die Zusammensetzung der Darmflora, Verdauungsenzyme, Zustand der Darmwand und -schleimhaut und Nahrungsrückstände bestimmt. Wichtig bei Allergien, chronischen Erkrankungen und Krebserkrankungen.

Hormoncheck (Frauen und Männer)
Der Speicheltest bietet einige Vorteile: keine Blutabnahme, also schmerzfrei. Entnahme  an jedem Ort (also auch zuhause). Diese Hormonbestimmung ist besonders genau, da der biologisch aktive, freie Hormonanteil geprüft wird. Hier zeigt sich die gute oder ungünstige Balance der unterschiedlichen Hormone zueinander. Bei Bedarf kann dann in Kooperation mit dem behandelnden Arzt die konkrete Vorgehensweise erarbeitet werden. Auch bei der Begleitung bei Kinderwunsch ist diese Diagnostik als Basis für sensible Zusammenarbeit sehr empfehlenswert. Im Fokus stehen: Sexualhormone sowie Stresshormone. Wichtig für Patienten, mit Themen wie: Erschöpfung, Haarausfall, Gewichtsschwankungen, Stimmungsschwankungen, Kinderwunsch, PCO, PMS, Hitzewallungen, Prostatastörungen, Hauterkrankungen, Darmerkrankungen, Störungen der Schleimhäute und des Immunsystems sowie Schilddrüsenstörungen.

Urinfunktionsdiagnostik
Innerhalb weniger Minuten kann man Aussagen über den Status des Stoffwechsels und die Funktion einiger Organe des Patienten treffen, wie zum Beispiel die Funktionen von:
Niere, Darm- und Darmschleimhaut, Bauchspeicheldrüse, Herz-Kreislauf, Galle, Leber.
Diese Tests führe ich in meinem eigenen Labor durch.

 

Kinesiologie nach Dr. med. Dietrich Klinghardt: Gleitzeit der Muskeln

Körper und Geist sind überwiegend mit unterbewussten Funktionen ausgestattet. Zum Glück: wir wären heillos überfordert, die Verdauung nach dem Mittagessen mit dem Verstand zu steuern.

Der kinesiologische Muskeltest kann ein feines, diagnostisches Werkzeug sein, um kaum oder gar nicht wahrnehmbare Stresszustände aufzuspüren, die symptomauslösend sein können. Ein wichtiger Teil der Kinesiologie nach Dr. Klinghardt gehört innerhalb der komplementären Medizin in den Bereich der Körpertherapie und Psychotherapie. Sie arbeitet mit Muskeltests, die am Patienten liegend ausgeführt werden, um in den Dialog mit dem Unterbewussten zu treten.

Ziel der Kinesiologie nach Dr. Klinghardt ist es, für auslösende Stressfaktoren wie Mangelerscheinungen, Giftstoffe, einschränkende Glaubenssätze und Verhaltensmuster – individuelle Lösungsmittel zu finden. Auf diese Weise kann eine dauerhafte Verbesserung ohne eine Verschiebung von Symptomen geschehen.

Ich arbeite in meiner Praxis überwiegend nach der kinesiologischen Methode von Dr. Klinghardt: Neurobiologie, ART, Regulationsdiagnostik und Psychokinesiologie.