Die Mentalfeldtherapie: Klopfakupressur gegen den Stress.

ist eine Klopfakupressur. Sie soll helfen sich vom emotionalen Stress „freizuklopfen“. Der Patient lernt verschiedene Akupunktur-Punkte kennen, die er nach der Behandlung selbst anwenden und durch sanfte und rhythmische Klopfakupressur stimulieren kann.

Das Klopfen kann beim Ablösen von einschränkenden Glaubenssätzen helfen. Vor allem bei Symptomen, die auf bewusst erlebte traumatische Ereignisse folgen, ist die Mentalfeldtherapie die Methode der Wahl.

In der Mentalfeldtherapie geht man davon aus, dass sowohl körperliche, wie auch psychische Beschwerden auf ein Ungleichgewicht im Meridiansystem zurückzuführen sind. Durch die Klopfakupressur kommt die Körper-Energie wieder in Fluss – oft wird dadurch eine sofort spürbare Besserung empfunden. Die Mentalfeldtherapie kann die Starre aus traumatischen Erfahrungen lösen und so einem sehr befreienden Gefühl Platz machen.

Die Mentalfeldtherapie kann bei folgenden körperlichen und psychischen Beschwerden zum Einsatz kommen.

Ängste und Phobien:
(z.B. Flugangst, Panikattacken, Zwänge, Prüfungsangst)

Linderung von Schmerzen:
Kopf-, Rücken-, Nacken- und Gelenkschmerzen, Zahnschmerzen

Süchte:
Alkohol, Zigaretten, Süßigkeiten

Allergien

Psychische Symptome:
Trauer, Depressionen, Unsicherheit, Wut, Schuldgefühle Minderwertigkeitsgefühl

Körperliche Beschwerden:
Darmprobleme, Rheumatische Beschwerden, Asthma, Hautprobleme

Schlafstörungen

Traumatische Erfahrungen:
Kriegserlebnisse, Missbrauchserfahrungen

In Kombination mit der Psychokinesiologie und visualisierter Systemik kann die Mentalfeldtherapie noch weiter verfeinert und vertieft werden.